UNSERE
ISARAS
LINEE


Schon probiert?

Unsere Anbaugebiete.

Das Einzugsgebiet der Eisacktaler Kellerei reicht von Norden in Neustift / Brixen über Klausen / Säben bis ins südliche Eisacktal, auf Höhenlagen zwischen 300 und 950 m. Dementsprechend vielfältig sind die geologischen Verhältnisse und die Bodenbeschaffentheit. Im Neustifter Becken ist der Granit die vorherrschende geologische Formation. Südlich davon tritt Quarzphyllit in den Vordergrund. Dieses schieferartige Gestein verwittert verhältnismäßig leicht und bildet sehr mineralreiche Böden, die den Weinen im Eisacktal ihren Charakter und die eigene Note verleihen. Im Klausner Gebiet sorgt ein dioritisches Intrusivgestein, Klausenit genannt, für eine etwas andere Mineralität des Bodens. Im unteren Eisacktal, dem südlichen Teil des Einzugsgebietes der Eisacktaler Kellerei, trifft man auf verschiedene Vertreter der vulkanischen Porphyrformation. Entsprechend der geologischen und minerologischen Beschaffenheit dieser Böden werden verschiedene Rebsorten angepflanzt. So findet man in den Weinbergen des nördlichen Eisacktales vorwiegend Müller Thurgau, Kerner und Riesling, im mittleren Talabschnitt Sylvaner, Ruländer, Gewürztraminer und Veltliner und im südlichen Eisacktal Sauvignon, Chardonnay, Weißburgunder, Blauburgunder und Vernatsch.